• slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

EINZELAUSGABE
Vol. 28 (2021)
No. 1 [N.F. 109]
Inland € 31,50
Ausland € 33,75

JAHRESABO
4 Hefte
Inland € 101,25
Ausland € 104,00
(Studierende und DGPh-Mitglieder:
€ 81,00 /
€ 83,20)

inkl. 19% MwSt.
und Versand

Editorial

Hubert Locher

ÄSTHETIK DER BESCHEIDENHEIT

Das Streben nach vollendeter Schönheit ist über weite Strecken ein leitendes Moment der westlichen, der europäischen Kunst und Kultur. Der starke und makellose Körper der „Wonder Woman“ – von Helena aus Sparta bis Gal Gadot, die männlichen Muster für einmal beiseitelassend –, die fehlerfreie Kür der Eisläuferin, ja sogar „[d]as perfekte Verbrechen“, so der deutsche Titel für einen Film mit Anthony Hopkins von 2007, folgen der Sehnsucht nach Überwindung der Mangelhaftigkeit unserer irdischen Existenz, die zumindest in Fiktionen, in Augenblicken
der Täuschung möglich scheint. Aber es gibt
auch einen anderen, konträren Ansatz, der gerade das Unvollkommene wertschätzt. In Japan hat sich auf dieser Grundlage die Weltanschauung und Ästhetik des ‚wabi‘ und ‚sabi‘ gebildet. Leonard Koren hat diese „Philosophie der Bescheidenheit“ in seinem Buch „Wabi-sabi für Künstler, Architekten und Designer“ (1994/1995) in populärer Form und illustriert mit eigenen, in diesem Geist aufgenommenen Fotografien für eine westliche Leserschaft dargelegt. Im Kern geht es darum, im Annehmen des Defizitären der Erkenntnis des Wesentlichen näherzukommen. Tatsächlich ist die Fotografie in vielerlei Hinsicht besonders geeignet, einer solchen Ästhetik der Bescheidenheit zu folgen. Entwickelt, um eine möglichst treue, von der Hand des Künstlers unverfälschte, technische Abbildung dessen zu geben, was sichtbar ist, hat sie dieses Ziel der perfekten Wiedergabe nie erreicht; und die künstlerische Fotografie hat sich davon meist und mit guten Gründen vorsichtig distanziert.

WEITER LESEN

Inhalt

Vol. 28 (2021), No. 1 [N.F. 109]


ABSTRACTS

ENGLISH ABSTRACTS


STILL LIFE WITH COLOR THEORY During the late 1930s, as his exile from Germany took him from Spain to Switzerland, Czechoslovakia, and, finally, France, the former Berlin Dadaist Raoul Hausmann (1886-1971) devoted much of his attention to infrared photography.


ERKUNDUNG EINIGER TRÄUME AUF DEM SUNSET BOULEVARD
Stefanie Schneider greift in ihren fotografischen wie filmischen Arbeiten auf abgelaufene Polaroid-Filme zurück, die, weil sie technisch mangelhaft sind, dem Zufall in der Bildgenese eine gewichtige Rolle zubilligen.


EIN KOMPASS FÜR DIE FORSCHUNG Film und Fotografie sollten es sein, so berichtet es Beaumont Newhall in seiner Autobiografie "Focus. Memoirs of a Life in Photography". Diese beiden Fächer wollte der College-Student an seiner Universität vertiefen.
WEITER LESEN

EDITORIAL

Hubert Locher
Ästhetik der Bescheidenheit (S. 1)


INHALT


EIN BILD

Daniel Hackbarth
Still Life with Color Theory: Raoul Hausmann’s Allegory in Infrared (S. 4–6)


MEDIENGESCHICHTE

Bernd Stiegler
Erkundung einiger Träume auf dem Sunset Boulevard: Stefanie
Schneiders Fotofilme (S. 7–15)


INTERVIEW

Anna Feistel und Bernd Stiegler
„Es scheint, als würde ich in der Kunst leben“: Ein Gespräch mit Stefanie Schneider (S. 16–23)


BERICHTE

Thomas Theye
Flüchtige Bekanntschaften –flüchtige Nähe: Rückblick auf ein
Foto-Projekt der 1970er Jahre
(S. 24–33)


AUSSTELLUNGEN

Katharina Günther
Das Unglaubliche glauben: Lee
Millers Kriegsfotografien in der Kunsthalle Erfurt (S. 34–38)


LITERATUR

Rezensionen

Steffen Siegel
Ein Kompass für die Fotoforschung (S. 39–43)


Katharina Täschner
Fotografien an und jenseits der Front: Sophie-Charlotte Opitz formuliert einen produktionsorientierten Zugriff auf zeitgenössische Kriegsfotografien (S. 44–46)

Kurt Deggeller
Bilder einer Region im Wandel: Das Lebenswerk des Tessiner Fotografen Vincenzo Vicari (1911–2007) (S. 47–50)

Rolf Sachsse
Die Frage nach den Spuren: Wo das Heilige und das Sakrale in der heutigen Fotokunst zu verorten seien (S. 50–52)

Rolf Sachsse
Revolutionen auf oder mit Fotografien: Bilder und Begriffe in diskursanalytischen Perspektiven (S. 52/53)


Neu eingegangen

Zeitschriftenauswertung


PERSONALIA

Christiane Stahl
Fotografie als Erfüllung: Nachruf auf Rolf H. Krauss (1930–2021) (S. 57)

DGPh: Ute Eskildsen erhält den Kulturpreis 2020


Fortbildung

Mitteilungen

Ankündigungen

Termine


IMPRESSUM

ABSTRACTS

Bernd Stiegler

ERKUNDUNG EINIGER TRÄUME
AUF DEM SUNSET BOULEVARD

Stefanie Schneiders Fotofilme

Thomas Theye

FLÜCHTIGE BEKANNTSCHAFTEN –
FLÜCHTIGE NÄHE

Rückblick auf ein Foto-Projekt der 1970er Jahre

Katharina Günther

DAS UNGLAUBLICHE GLAUBEN

Lee Millers Kriegsfotografien in der Kunsthalle Erfurt

ENGLISH ABSTRACTS

Bernd Stiegler

THE EXPLORATION OF SOME DREAMS
ON SUNSET BOULEVARD

Stefanie Schneider’s Photographic Films

Thomas Theye

FLEETING ACQUAINTANCES –
FLEETING PROXIMITY

Looking Back on a 1970s Photographic Project

Katharina Günther

BELIEVING THE INCREDIBLE

Lee Miller’s War Photographs at Kunsthalle Erfurt